Sie sind der 194428. Besucher!

Feedback

Januar 2013

 

„Danke auch für die Türkisch-Übersetzung. Ich freue mich sehr über unsere Zusammenarbeit, durch Ihre Korrektheit und Genauigkeit bin ich sehr entlastet.“

 

„Vielen Dank noch einmal für die Englisch-Übersetzung. Ich hab noch alles korrekturgelesen und bin wirklich froh, dass Sie so eine genaue und kompetente Übersetzerin haben. Vielen Dank und herzliche Grüße auch an Ihre Kollegin.“

 

„Es war eine wirklich schöne Veranstaltung. Hat mir echt gut gefallen.

Deine Kolleginnen waren super ‒ wir hatten ja wieder einige Schnell-Sprecher dabei…“

 

„Köszönöm szépen a szerdai fantasztikus munkát!“

(Vielen Dank für die phantastische Arbeit am Mittwoch!)

 

„Ich möchte mich auf diesem Weg herzlich für die tolle Arbeit Ihrer Mitarbeiterinnen gestern bei unserer Konferenz bedanken! Sie haben uns sehr dabei unterstützt, diese Veranstaltung erfolgreich durchzuführen. Alles hat perfekt geklappt!“

 

„Spitze – vielen, vielen Dank. Mein Kollege würde sagen: You are the best.“

 

„Ganz lieben Dank für die Unterlagen – und fürs Mitdenken!“

 

„Köszönet a kifogástalan munkáért! Fantasztikusan precíz vagy, hogy már reggelre itt is van az anyag!“

(Vielen Dank für die tadellose Arbeit! Du bist außerordentlich pünktlich, dass der Text bereits in der Früh da ist!)

 

„Vielen Dank im Voraus für all Ihre Hilfe. Wir sind sehr froh, in Ihnen einen so verlässlichen Partner gefunden zu haben.“

 

„Lieben Dank für deine gewissenhafte Arbeitsweise, die ich sehr schätze!“

 

„Vielen Dank nochmals für die Vermittlung der Dolmetscherin, sie hat bei der Veranstaltung der Thyssen-Bornemisza Art Contemporary ausgezeichnete Arbeit geleistet.“

 

„Ich bin von diesem interkulturellen Training so überzeugt, dass ich es in ähnlicher Form für alle Mitarbeiter und Kollegen der ÖBB TS aus Österreich, die diesmal nicht dabei waren, fortsetzen möchte. Du hast auch die größten Skeptiker überzeugen können!“

 

„Zurück in Bonn möchte ich mich herzlich für Ihre Dolmetschung während der Eröffnung der Intervitis Vienna und vor allem beim Mitteleuropäischen Weinforum bedanken. Ich habe von ungarischen Freunden, die in der Veranstaltung waren, erfahren, dass sie von Ihrer Arbeit begeistert waren. Das Kompliment gebe ich gerne an Sie weiter!“

 

„Sie haben uns nicht nur erneut von Ihrem Können begeistert sondern auch mitgeholfen, die Real Vienna erfolgreich durch die Krise zu bringen. Mit Ihnen als unsere langjährigen Partner wissen wir Profis an unserer Seite, die ungebrochen hohe Qualität anbieten und auf die wir uns hundertprozentig verlassen können. Und dieses Gefühl ist enorm gut – besonders in einem so schwierigen Jahr wie heuer. Vielen Dank!

 

Unser Dolmetsch-Fullservice ist während der vergangenen Jahre bereits zum Markenzeichen der Real Vienna geworden. Die Sprecher und Diskutanten wissen, dass sie hier in ihrer Muttersprache reden können. Das zeichnet die Real Vienna aus und hebt sie gleichzeitig von den anderen Messen ab.

 

Während heuer Kongresse und Messen weltweit abgesagt wurden, konnten wir wieder mehr als 200 Referenten und Diskutanten gewinnen. Wir sind uns sicher, dass die Situation ohne Dolmetsch-Fullservice ganz anders ausgesehen hätte…“

 

„Es hat mich wirklich gefreut, Sie persönlich kennenzulernen – Sie sind genauso, wie ich mir gedacht hatte, dass sie sind: charming, cool, durch nichts aus der Ruhe zu bringen - Sie kann kein Sturm aus der (Auto)bahn werfen!! Nochmals danke für die ausgezeichnete Arbeit!“

 

„Szeretném megköszönni az okt. 13-i tolmácsolást, nagyon jól sikerült.“

(Ich möchte mich für die Dolmetschung am 13. Oktober bedanken, sie ist sehr gut gelungen.)

 

„Danke für die prompte Lieferung der Übersetzung. Es ist toll mit Dir zusammen arbeiten zu können!“

 

„Doch auch im GEWINN hat es sich herumgesprochen, dass die eigentlichen Stars der Messe in den Dolmetschkabinen zu finden sind. Daher haben sich einige GEWINN-Mitarbeiter auf den Weg zur Real Vienna gemacht, um die Dolmetschung live mitzuerleben. Das waren dann jene Besucher mit Headset, die mit dem Rücken zum Podium gestanden sind und den Blick ganz fassungslos auf die Kabinen gerichtet haben. Die Begeisterung war ihnen buchstäblich ins Gesicht geschrieben.“